Artikel » ESF 2013 » News 2013 Artikel-Infos
   

  News 2013
17.08.2014 von Klaus Steffan

dw) 23.12.2013 – 22.36 Uhr
Für den Fall der Fälle …

… dass es zu Verzögerungen bei der Anreise kommt, gibt es hier die Nummern des Roten Telefons:
(03643) 44 89 263 & (0177) 37 248 11.

Falls diese überlastet sein sollten, ist folgende Hotline ebenfalls zielführend: (0361) 55 10 88 20.


dw) 23.12.2013 – 22.36 Uhr
Wir wünschen allen Teilnehmern …

… noch ein paar entspannte Tage, bevor am 26.12., nach nunmehr 350 Tagen Pause, wieder Figuren im Radisson Blu bewegt werden. Die persönliche Registrierung wird am 26.12. von 14:00 bis 17:15 Uhr im Foyer Brüssel auf der 1. Etage des Radisson Blu über die Bühne gehen.

[Nur Amateurturnier bzw. alle Einsteiger zur 2. Runde: persönliche Registrierung am 27.12. bis 9:15 Uhr (Einsteiger zur 2. Runde) sowie bis 9:30 Uhr (Amateurturnier) im Salon „Erfurt“ in der 1. Etage].

Frohe Weihnachten & eine stressfreie Anreise!

dw) 23.12.2013 – 22.36 Uhr
Objekte der Begierde …

sind während der Weihnachtszeit nicht nur die Erfurter Hotelbetten, sondern auch die Parkplätze. Dies besonders, wenn sich am 27./28. 12. die „Weihnachts-Nachwehen“ mittels großer Weihnachtsgeschenke-Umtauschaktionen bemerkbar machen. Wir befinden uns in allerbester Innenstadtlage… Mit den hoteleigenen Parkplätzen sowie dem Parkhaus „Anger 1“ stehen jedoch ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Liebhaber älterer Fahrzeugmodelle sollten die seit letztem Jahr in Erfurt installierte Umweltzone beachten. Kaum eingeführt wird sie demnächst wieder abgeschafft – aber noch ist sie existent.

Wer mit dem Zug anreist, kann das Radisson Blu entweder fußläufig erreichen oder fährt eine Haltestelle mit der Tram (Linien 1, 3, 4, 5 oder 6) bis zum „Anger“. Hier sollte Mann/Frau je nach Größe & Standort bei Blickrichtung Nord-Ost die Spitze des Radisson erkennen können. Falls nicht: in die Tramlinie 2 umsteigen & 1 HS bis „Krämpfertor“ fahren. Das Radisson Blu ist zwar von weitem (von der Autobahn als auch aus dem Zug) zu erkennen, je näher man allerdings kommt „sieht man das Hotel vor lauter Häusern nicht“.


dw) 23.12.2013 – 22.36 Uhr
Abendgestaltung steht …

… mit dem Skatturnier am 27., dem Würfelblitzturnier am 28. sowie Doppelkopf am 29.12. Beginn: jeweils
21:30 Uhr. Preisgestaltung: Skat: 50-30-20 € + 4 Pokale; Würfelblitz: A-Gruppe 50-30-20 € + 3 Pokale,
B-Gruppe 30-20-10 € + 3 Pokale; Doppelkopf: 50-30-20 € + 4 Pokale.


dw) 18.12.2013 – 19.35 Uhr
Anzahl der Preise > Anzahl aller Teilnehmer / 2 …

… auf diese Formel lässt sich das Preisvolumen der diesjährigen 23. Auflage des Erfurter Schachfestivals taxieren. Das Ausmaß dieser Tatsache erleben in diesen Tagen die Mitarbeiter des Radisson Blu. Die Tag für Tag eintreffenden Pakete sind quasi die Vorhut für die in ca. einer Woche ankommenden Schachspieler aus Nah & Fern.

Für einen freien Blick auf unser Spielerhotel hat sich jemand auf den dritthöchsten Punkt Erfurts nach Dom & Radisson Blu begeben:


dw) 14.12.2013 – 12.17 Uhr
Lieber Erfurt als Köln –

dieser provokante Hinweis lässt all jene Schachfreunde Geld sparen, die noch ein Zimmer im Radisson Blu buchen möchten. Innerhalb der Hauptgeschäftszeiten (Mo-Fr von 08-19 Uhr) erreicht man unter der (0361) 55 10 292 die Frau Theil direkt im Hotel. Außerhalb dieser Zeiten besteht eine Weiterleitung zur Zentrale der Radisson Blu Hotels in Köln. Eine männliche Stimme am anderen Ende der Leitung ist ein untrügliches Zeichen dafür, mit hoher Wahrscheinlichkeit in Köln gelandet zu sein. Im Gegensatz zu Frau Theil in Erfurt hat die Zentrale in Köln keinen Einblick in das Schachkontingent. In Köln gibt es stattdessen die Auskunft, dass die Präsidenten-Suite noch frei ist …

Unabhängig davon: die Anzahl der Zimmer geht genauso straff gegen Null wie die der freien Startplätze beim 23. ESF.


dw) 13.12.2013 – 20.46 Uhr
Überholen ohne Einzuholen …

… trifft auf das Überschreiten der 320 Teilnehmer–Grenze zu. Allein am 12.12. haben sich 18 Schachfreunde über die verschiedensten Kanäle (Web, klassisch per Telefon & ganz nach der alten Schule via Post) angemeldet – deshalb haben wir uns entschlossen, einen weiteren Konferenzsaal zu ordern. Somit sind wir in der Lage, die Teilnehmergrenze auf nunmehr 380 Spieler zu erweitern, ohne auf die gewohnte Bewegungsfreiheit verzichten zu müssen. Uns gehört quasi das komplette Hotel. Unter den Übernachtungsgästen befinden sich jedoch noch einige nichtschachspielende Exoten.


dw) 13.12.2013 – 20.30 Uhr
Titelträger-Duelle bereits in Runde 1 !

Die Leistungsdichte des mit 30 Titelträgern bestückten Meisterturniers verdeutlicht die Tatsache, dass der Sieger der 2008er Auflage, FM Gottfried Schumacher aus Bad Neuenahr, fünf Jahre später in der zweiten Hälfte der Startrangliste notiert.

Meister- & Hauptturnier liefern sich in punkto Teilnehmerzahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei aktuell das Hauptturnier die Nase vorn hat. Beide Turniere haben seit geraumer Zeit die 100er Hürde genommen.



dw) 28.11.2013 – 18.46 Uhr
Neue Nummer 1 …

… in doppelter Hinsicht ist GM David Smerdon. Den Preis für die weiteste Anreise hat der Australier mit ca. 15.000 km (bisheriger Rekordhalter war Daniel King-Wai aus Hongkong mit ca. 9.000 km im Vorjahr) so gut wie sicher. Die vorläufige Startrangliste des Meisterturniers führt er hingegen mit knappem Vorsprung vor GM Kasparov an. Da für die Erstellung der endgültigen Startrangliste die aktuellen Zahlen kurz vor Turnierstart herangezogen werden, kann ihm hier der Platz an der Sonne indes noch streitig gemacht werden.


dw) 20.11.2013 – 22.46 Uhr
Wir empfehlen eine rechtzeitige Buchung der Zimmer, denn …

… Erfurt ist nicht nur bei uns Schachspielern beliebt. Die Blumenstadt, aufgrund ihrer 142 Brücken auch „Kleinvenedig“ genannt, übt ebenso auf Touristen eine hohe Anziehungskraft aus.

Bis zum 30.11. hält das Radisson Blu für uns ein Zimmerkontingent geblockt, welches danach ebenfalls dem „Otto-Normal-Touristen“ zur Verfügung stehen wird.


dw) 11.11.2013 – 18.45 Uhr
Vorfristig dreistellig...

Am 06. November - & damit genau eine Woche früher als im letzten Jahr - erreichte uns die 100. Anmeldung. Ein willkommener Anlass für statistische Spielereien.


Die 100 Teilnehmer teilen sich wie folgt auf die 4 Turniere innerhalb des ESF auf: 41 haben für das Meisterturnier gemeldet, 36 möchten das Hauptturnier spielen, 17 im Amateurturnier & 6 bevorzugen die entspannte Variante des Seniorenturniers mit nur einer Runde pro Tag. Im Meisterturnier sind aktuell 15 Titelträger vertreten – davon 5 mit dem Status eines „Großtitelträgers“. Die Teilnehmer sind in 8 Nationen beheimatet – davon der Löwenanteil im Land mit dem Kürzel GER. Der Frauenanteil liegt mit 16 % wie im vergangenen Jahr über dem Doppelten der Quote organisierter Schachspielerinnen Deutschlands.



dw) 10.10.2013 – 18.20 Uhr
Unterstützung auch vom Partner SIRA GmbH ...

Genauso international wie das Erfurter Schachfestival (im Vorjahr mit Teilnehmern aus 12 Nationen – darunter Hongkong & Kanada) ist auch die SIRA GmbH mit Referenzen in nahezu allen Kontinenten aufgestellt. Die im Rohr- & Anlagenbau tätige Firma schafft Verbindungen – so wie es das Schachfestival auf etwas anderer Ebene vermag.


dw) 10.10.2013 – 18.20 Uhr
Ein großes Dankeschön ergeht an...

… unsere Partner und Förderer, ohne die ein solch großes Event nicht durchführbar wäre. Deshalb freut es uns, dass dem Festival mit der Sömmerdaer Energieversorgung GmbH ein verlässlicher Partner zur Seite steht, der uns mit Energie in „umgewandelter Form“ versorgt.

ks) 19.08.2013 – 20.20 Uhr
Turniervorbereitungen laufen …

Die Vorbereitungen zum 23. Erfurter Schachfestival sind in vollem Gange. Das Anmeldeformular nebst Ausschreibung sind bereits online.
Darüber hinaus wird im Archiv alles an Turnierergebnissen bzw. Endtabellen zusammengetragen und aufgearbeitet. Wir arbeiten auch in diesem Jahr mit dem Chess-Resultsserver zusammen. Mit dieser Software können wir Ergebnisse und Tabellen in Topqualität darstellen bzw. veröffentlichen. Während des Turniers werden alle Ergebnisse "fast live" ins Internet übertragen.


dw) 07.01.2013 – 19.20 Uhr
Im Zeichen der Dame …

… titelte die Thüringer Allgemeine Zeitung in einer Nachbetrachtung zum 22. Erfurter Schachfestival. Sie zielte damit auf die Frauenquote von mehr als 10 % ab, die das Festival selbst ohne das angeschlossene 2. Erfurter Frauen-GM Turnier erreichte. Insgesamt 310 Spieler aus 12 Nationen bedeuteten eine Teilnehmersteigerung von 55 %. Zusammen mit den 10 Frauen des großmeisterlichen Rundenturniers waren somit 320 aktive Spieler im Radisson Blu Hotel Erfurt unterwegs. Bei einem Rundgang durchs Hotel am Silvestermorgen war es ein Stück verkehrte Welt, als nach 5 Tagen „Schach total“ die Schachspieler durch ankommende Silvestergäste ersetzt wurden, die eckigen Tische den runden für die Silvestergala weichen mussten. Nach einer Pause von ca. 350 Tagen blüht selbiges jedoch dem Weihnachtsbuffet, das dann den schwarz-weißen Brettern weichen wird.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 4,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben