IM Michael Richter siegt mit ½ Punkt Vorsprung

Das Meisterturnier innerhalb des 23. ESF hat mit IM Michael Richter vom SK König Tegel einen würdigen Sieger gefunden. Er verweist mit 6 ½ aus 8 den (noch) titellosen Dennes Abel von den Sfrd. Berlin sowie IM Nikolas Lubbe (SF Neuberg) (je 6 aus 8) auf die weiteren Podestplätze. Erst auf den Plätzen 4-6 finden sich die ersten „Großtitelträger“ ein: Vierter wird GM Pawel Jaracz vor den punkt- & wertungsgleichen GM Jakob Meister & GM Sergey Kalinitschew.



L. Wehr (General Manager Radisson Blu) - D. Abel (2.) - M. Richter (1.) - N. Lubbe (3.) - D. Wanzek


Nur die Wertung trennen die drei Pokalsieger beim mit 140 Teilnehmern zahlenmäßig größten Wettbewerb, dem Hauptturnier: Mit einer Buchholz-Nasenlänge Vorsprung gewinnt der Eisenacher Viatcheslav Minor vor Vinzent Spitzl (SC Ladja Roßdorf) und Wolfgang Petri (Hellertaler SF) – alle 6 aus 8.

Das Amateurturnier wird eine klare Angelegenheit für Klaus Künitz (TSV Schott Mainz) mit 6 ½ aus 7 vor dem Erfurter Sören Peters (6 aus 7) sowie Sergej Schmidt (Priestewitz), 5 ½ aus 7.

Das 5-rundige Seniorenturnier wird eine Beute des Chemnitzers Ulrich Wünsch (4 ½) vor Günter Haag (TSG Mutterstadt) und Rainer Siegmund (SV Dresden-Striesen) mit je 4 Punkten.


Lutwin Wehr (General Manager Radisson Blu) - Minor (HT) - Künitz (AT) - Richter (MT)
Wünsch (ST) Daniel Wanzek



Hier noch ein Fernsehbeitrag auf You Tube...